Spannender Diskussionsabend in Matzendorf-Hölles

Eingetragen bei: Allgemein | 0

diskussionssabend

Ganz nach dem Motto „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst“ veranstaltete die FPÖ am 2. Juli 2015 in Matzendorf einen Informations- und Diskussionsabend mit dem Thema „Inwieweit fördern Dekadenz und Werteverfall in Europa die Islamisierung des Abendlandes?“

Als Diskutant wurde Georg Immanuel Nagel, Obmann der Aktionsgruppe gegen Dekadenz und Werteverfall (A-GDUW) eingeladen. Durch den Abend führten Ortsparteiobmann GR Walter Gall und Ortsparteiobmann Stv. GR Thomas Engel. Aber es waren auch überaus kurzweilige Besucher als Mitdiskutanten anwesend.

Das Ziel war es, ein interessantes Themenspektrum zu behandeln und dafür eine breite Plattform zum Meinungsaustausch zu bieten!

Der guten alten freiheitlichen Tradition entsprechend sollen nationales und liberales Gedankengut gemeinsam ihren Platz finden. Dies hat an diesem Abend auch zu einer sehr kontroversiellen Diskussion geführt, welche weit über die vorgegebenen Themen hinausgeführt hat. Die immer größer werdende Bedrohung durch Terror und Krieg, der Verlust unserer Freiheitsrechte durch eine immer bedrohlichere Überwachung, aber auch die gerade stattfindende Völkerwanderung von Afrika und dem Orient nach EU-Europa waren emotional diskutierte Punkte. Es stellte sich zudem die Frage, wie eine Minderheit es schaffen kann, einer Mehrheit die Lebensführung vorzuschreiben.


(v.l.n.r.) OStR Prof. GR a.D. DDR. Mag. Sepp Pasteiner (Obmann der freien Lehrer NÖ), OPO Stv. GR Thomas Engel, BezPO Stv. OPO GR Walter Gall, BezPO LKR GGR Peter Schmiedlechner, BezPO Stv. OPO HR GGR Dr. Arthur Seltmann und Georg Immanuel Nagel;

Schreibe einen Kommentar